0800, 0900, 0720, 05 Telefonnummern: Was steckt dahinter? Haben Sie sich das auch schon einmal gefragt?

Wir erklären Ihnen heute was hinter diesen Rufnummern steckt, wie Sie sie einsetzen und wie Sie damit Geld verdienen können.

Alle vier Rufnummerntypen sind virtuelle Rufnummern, die auf eine „echte“ Telefonnummer weitergeleitet werden. Alle haben folgende Grundkonstruktion:

A             Ein Kunde/Interessent ruft Sie an. Er wählt –

B             z.B. die 0800 1234567, und wird –

C             zu Ihnen in die Firma oder auf Ihr Mobiltelefon weitergeleitet.

 

Vorteile dieser Nummern: Sie sind ortsunabhängig.

Die virtuelle Nummer erkennt den Anruf nach dem geographischen Ursprung und verteilt die Telefonate dementsprechend. So z.B. landen Anrufer aus Tirol in Ihrer Filiale Innsbruck, Grazer Anrufer in Hartberg usw.

Was noch möglich ist:

  • Texte bereits vor dem Abheben einspielen lassen
  • Anrufbeantworter in der Nacht
  • Und vieles mehr

 

0800 free call sind Rufnummern, bei denen dem Anrufer keine Gesprächskosten entstehen. Diese Kategorie ist oft im Service- und Bestellbereich anzutreffen. Die Kosten übernimmt der Betreiber.

Beispiel 0800:

Eine 24h Installateur Hotline verteilt die Anrufe je nach Ursprung auf seine Partner in ganz Österreich. Mitarbeiter des Nacht- und Wochenenddienstes erhalten per LOGIN die Anrufe am Wochenende und in der Nacht direkt auf ihr Handy. Mit der Rufnummer 0800 übernimmt die Hotline die kompletten Kosten für den Anruf.

0900 Mehrwertnummern (Value Call) – für alle, die eine seriöse Dienstleistung über Telefon anbieten, aber komplizierte Abrechnungen vermeiden wollen. Die Kosten, die dem Anrufer dabei entstehen sind höher als normal, da die Dienstleistung als Wert/Leistung damit bezahlt wird. Der Betrag richtet sich nach Tarifstufen. Die Verteilung der Anrufe nach Ursprung, Örtlichkeit usw. ist gleich wie bei 0800.

Beispiel 0900:

Ein Anwalt installiert für telefonische Beratungen im Corona-Homeoffice eine 0900 Nummer und bekommt einen fixen Minutenbetrag von 3,64€ der dem Anrufer direkt über seinen Telefonanbieter verrechnet wird.

Eine Computerservicehotline richtet 0900 Nummer für Anrufer ohne Servicevertrag ein. Die Serviceleistung ist damit bezahlt.

 

05 Nummern sind als Telekommunikationsnetz für Unternehmen, die über mehrere Standorte verteilt sind, sehr beliebt. Es signalisiert lokale Nähe und Zusammengehörigkeit. Die Nummern fallen unter die privaten Netze und haben eine Kostenobergrenze. Vor allem größere Unternehmen wie Banken und Versicherungen bedienen sich gerne dieser Rufnummern.

Beispiel 05: 

Ein Anrufer erreicht Ihre Zentrale unter der Nummer 050XY 12300, Ihre Filiale in Tamsweg 050XY 55800 und die Zweigstelle in Tulln mit 050XY 34300.

Auch für kleine Unternehmen ist es möglich eine 05 Nummer zu bekommen. Die 05er Rufnummern müssen ihn Ihren Minutenpaketen am Mobiltelefon enthalten sein.

0720 sind ortsunabhängige Rufnummern, die keine besonderen Kosten aufwerfen und auch mit nur einem Standort betrieben werden können. Sie werden oft für VOIP (Voice Over IP Internettelefonie) verwendet und sind vergleichsweise günstig.

0810 und 0820 sind Mischformen. Je nach Kategorie teilen sich Anrufer und Betreiber die anfallenden Kosten.

 

Zusammenfassung:

Mit den Servicenummern 0800, 0900, 0720 und 05 können Sie:

  • Ihre Anrufe leiten
  • Ortsunabhängig agieren
  • Geld verdienen
  • Qualität steigern
  • Sehr kreative Lösungen für Ihre Erreichbarkeit finden

 

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an.